luthestudiologo
1.Geil & Frohlich

"Geil + Fröhlich"

lllustrierte für das Wochende© Nr.: 1/81 • vergriffen

Auflage: 5000, Format: 23 x 32 cm, Seiten: 39, Schallfolie: "Ich steh' auf Hagen",

Verlag: Geisterbahn, Herausgeber: Wolfgang Luthe, Druck: Georg Stach, Layout: Jörg Hoppe.

 

 

Seitenauszüge

Downloads

Schallfolie

Das Konzept der Wochenillustrierte "Geil + Fröhlich" war so einfach wie naiv: Die nächste Ausgabe würde ein anderer Mitstreiter bestücken und einen neuen Titel setzen. Listig hatte ich auf der Illustrierten-Rückseite das von Kleenex vorgegebene "dick & durstig" in schönes, helles Grün eingefärbt.

 

Doch einen, der wie ich Ballast los werden und neue "Zeichen" setzen wollte, ups – den fand ich nicht. Meine BRD-Generation war in diesem Spiel kaum vertreten, es blieb bei der einen Ausgabe.

 

Aber durch "Geil + Fröhlich" lernte ich interessante Künstler kennen. Es entstanden gemeinsame Produkte. Zum Beispiel das der Illustrierte beiliegende Stück: "Ich steh' auf Hagen" mit der Band "the Wirtschaftswunder" um Tom Dokoupil und Marc Pfurtscheller.

Oder das mit Wolfgang Spelmans, dem Gitarristen der Band "Deutsch Amerikanische Freundschaft" 1982 produzierte DADA-Video "Die vierte Dimension".

In Georg Stach's Druckerei (SPEX Köln) in Neheim Hüsten stockte die Produktion, weil das Personal in Für und Wider über "Geil + Fröhlich" geraten war.

 

Ein Kunststudent aus Melbourne/Australien schrieb mir bezüglich der neuen Zeichen (Bunkerfunk), dass sie an ähnlichen Entwicklungen dran wären.

 

Zu den von mir vom Fernseher abfotografierten Bildern kam Post von Leuten aus Los Angeles/USA, auch diese hatten gleiches im Sinn.

Frag mich nicht, wie sie an "Geil + Fröhlich" gekommen waren.

Übersicht

weiter

English